Einblick mit Ausblick!

Regressionsanalytik ermöglicht es, den Einfluss verschiedener ökonomischer Indikatoren, wie Zinssätze, Inflationsraten und Geldmengen auf digitale Assets zu quantifizieren.

Regressionsanalytik

Regressionsanalytik identifiziert und quantifiziert Markttrends und Anomalien, die sonst möglicherweise übersehen würden.

Dem Markt einen Punkt voraus!

Durch unsere Regressionsanlysen können wir die Märkte die wir handeln, anders bzw. tiefgreifender einschätzen.

Der wesentliche Unterschied zwischen der traditionellen Chartanalyse und unserer Regressionsanalyse liegt in der grafischen Darstellung. Während klassische Charts die Preisbewegungen mit sogenannten Candlesticks visualisieren, präsentieren wir Tagesschlusskurse als Punkte, die zusätzlich durch verschiedene Farben differenziert werden. Die Farbänderungen signalisieren, dass sich der Markt auf Basis der Indikatoren zu verändern beginnt.

parallax background
Fortschrittliche Regressionsmethoden können robuste Ergebnisse liefern, selbst wenn die Daten durch Rauschen oder unvorhergesehene Ereignisse beeinflusst werden.

Erik Wimmer

1

Marktindikatoren

Für unsere Modelle nutzen wir gängige Handelsindikatoren sowie makroökonomische Daten wie Inflation, Geldmengen und Stimmungsanalysen aus sozialen Netzwerken. Die farbliche Markierung illustriert das Verhältnis zwischen bullischen und bearischen Faktoren. Eine ausgewogene Marktstimmung herrscht, wenn die Markierung in der Mitte der farblichen Skala liegt. Erreichen die farblichen Indikatoren extreme Werte, deutet dies auf einen möglichen Trendwechsel hin.

 

2

Preiszonen

 

Preiszonen liefern uns wertvolle Hinweise auf bedeutende Unterstützungs- und Widerstandsniveaus. Wir ermitteln diese Zonen durch die Analyse der Korrelation von Preis, Handelsvolumen und Zeit. Diese Bereiche zeichnen sich dadurch aus, dass hier die meisten Handelsaktivitäten stattfinden, was sie zu zuverlässigen Indikatoren dafür macht, wann und wo die meisten Händler Gewinne oder Verluste verzeichnen.

Die farbliche Darstellung der Preiszonen erfolgt mithilfe verschiedener Trendfolgeindikatoren, die potenzielle Trendwechsel signalisieren. Diese visuelle Aufbereitung erleichtert die Interpretation und Anwendung unserer Chartanalysen. Die identifizierten Preiszonen werden in unseren Charts als farbige Balken hervorgehoben, um die Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.

 

3

Markttiefe

Mit der Marktiefe können wir Handelsaktivitäten deutlich präziser darstellen als in herkömmlichen Charts. Sie veranschaulicht die Volumenintensität und liefert wertvolle Einblicke in die Volumen, mit denen die Preisfindung erfolgt. Niedrige und weiter abnehmende Volumen können ein Indikator für bevorstehende starke Preisbewegungen sein.