Im Fokus der Zeit!

Zeitreihenanalysen sind die systematische Untersuchung zeitlich geordneter Daten, um Muster, Trends und saisonale Effekte zu identifizieren und zukünftige Entwicklungen vorherzusagen.

Zeitreihen

Zeitreihenanalysen ermöglichen die Entwicklung und Anwendung quantitativer Modelle, die präzise Vorhersagen und automatisierte Handelsstrategien unterstützen.

Der Zeit voraus!

Damit wir ein einheitliches Bild über die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt für digitale Assets erhalten, sind zyklische Saisonalitäten von Bedeutung.

Wir analysieren die Saisonalitäten und teilen diese in den allgemeinen Trend, den wöchentlichen Rhythmus und den Jahresverlauf auf. Diese Angaben basieren auf quantitativen Durchschnittswerten, die die wahrscheinlichsten Entwicklungen zusammenfassen. Abweichungen können je nach Marktumfeld auftreten und auch umgekehrt betrachtet werden. Dennoch bieten sie wertvolle Hinweise darauf, wie sich die durchschnittliche Entwicklung in einem technischen Umfeld gestalten kann.

parallax background
Wir analysieren die Saisonalitäten basierend auf quantitativen Durchschnittswerten, um wertvolle Hinweise auf die wahrscheinlichsten Entwicklungen im technischen Umfeld zu bieten.

Erik Wimmer

1

Trendkanal

Die Trendentwicklung liefert mit ihrem Prognoseinstrument wertvolle Einblicke in das potenzielle Marktinteresse. Diese Projektion basiert auf umfassenden Analysen historischer Daten und berücksichtigt deren durchschnittliche Entwicklung. Durch die Anwendung bewährter statistischer Methoden und modernster Analysetools ermöglicht unser Ansatz eine fundierte und möglichst zuverlässige Vorhersage.

 

2

Wöchentlich

Der wöchentliche Zyklus veranschaulicht den Verlauf der Handelsaktivitäten von Montag bis Sonntag und deren Auswirkungen auf die Preisentwicklung. Anhand dieser Darstellung lassen sich sowohl bullische als auch bärische Handelstage identifizieren, die jeweils durch steigende oder fallende Preise in der durchschnittlichen Entwicklung gekennzeichnet sind. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, durch die Analyse dieses Zyklus gezielte Handelsstrategien zu entwickeln und das Marktgeschehen besser zu verstehen. Diese detaillierte Betrachtung ermöglicht es, fundierte Entscheidungen zu treffen und somit langfristig erfolgreich zu agieren.

 

3

Jährlich

Im Jahresrhythmus beobachten wir die durchschnittlichen Monatsbewegungen von Januar bis Dezember und ihre zyklischen Muster. Dabei identifizieren wir sowohl umsatzstarke Monate als auch Perioden, in denen der Markt tendenziell schwächer ist. Diese Schwankungen können auf eine Vielzahl von Faktoren zurückgeführt werden und lassen sich auch aus verschiedenen Perspektiven analysieren. Es ist wichtig zu verstehen, dass saisonale Effekte und externe Einflüsse eine wesentliche Rolle spielen. Durch die gezielte Untersuchung dieser Zyklen können wir wertvolle Erkenntnisse gewinnen und fundierte Entscheidungen treffen. Dies ermöglicht es uns, strategisch auf Marktentwicklungen zu reagieren und langfristige Erfolge zu sichern.Im jährlich Rythmus sehen wir die durchschnittlichen Monatsbewegungen von Jänner bis Dezember und ihre Zyklen. Dabei gibt es Umsatzsatzstarke Monate und Zeiten wo der Markt im allgemeinen schwächelt. Dies kann unterschiedliche Faktoren haben und auch invertiert betrachtet werden.